Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
News

Der Saubermann: Neuer Abteilungsleiter Facilitymanagement

Einen Putzfimmel hat er nicht. Aber eine ausgeprägte Leidenschaft für den Reinigungssektor. „Ich komme aus einer Reinigungsfamilie", erklärt Benjamin Kluck. Sein Onkel und sein Cousin arbeiten in der Reinigung, seine Mutter war früher als Lohnbuchhalterin in einem Reinigungsbetrieb tätig und auch sein Vater ist in der Branche. Letzter sogar als Leiter des Facilitybereichs der primetec. Bei diesen familiären Vorzeichen war es nicht nur naheliegend, dass der 34-Jährige selbst eine Ausbildung als Gebäudereiniger abgeschlossen hat. Sondern auch, dass er nach verschiedenen Stationen als Teamleiter und Objektleiter in anderen hannoverschen Firmen letztendlich den Weg zur primetec fand. Nach einigen, teils altersbedingten, personellen Veränderungen war eine Stelle als Abteilungsleiter beim Qualitätsdienstleister frei. „Ich wollte mich beruflich verändern. Das hat gepasst."

Seit Anfang September ist Benjamin Kluck, gemeinsam mit Christian Temps, für die verschiedenen Objekte verantwortlich, die die primetec reinigt. Angebotserstellung, Personalverwaltung von rund 40 Mitarbeitern oder die Qualitätskontrolle gehören zu den Aufgaben des geborenen Hannoveraners. „Als Sonderaufgabe bin ich auch für den gesamten Bereich der Glasreinigung verantwortlich", erklärt er. Aber damit nicht genug: Weil die primetec ihr Angebot im Bereich Facility kontinuierlich erweitern und sich auf Sonderdienstleistungen spezialisieren will, entwickelt er weitere Projektideen. Außerdem könnte der „Saubermann" sich vorstellen einen Ausbilderschein zu machen und auch die Nachwuchsförderung in diesem Bereich zu übernehmen. Den Ausbildungsberuf „Gebäudereiniger" gibt es schon seit 1934. Das tolle daran: „Und man macht die Welt jeden Tag ein bisschen besser, indem sie sauberer wird."