Wie primetec die Eröffnung zum Erfolg machte
Service

Wie primetec die Eröffnung zum Erfolg machte

prime solutions

Unzählige Gäste besuchten die Ausstellungseröffnung und anschließende Feier in der Kestner Gesellschaft. primetec sorgte dafür, dass trotzdem alles reibungslos abläuft und kümmerte sich um die Haussicherheit. Welche Besonderheiten zu beachten waren, erklärt primetec-Einsatzleiter Mohamed.

Die Einsatzpunkte des Personals werden vorab genau festgelegt.Schon Stunden vor dem angekündigten Eröffnungstermin stehen einige Interessierte vor dem Eingang der Kestner Gesellschaft. „Wir lassen sie trotzdem schon rein", sagt Mairi Kroll, Geschäftsführerin der Kestner Gesellschaft, „wir sind kein Amt mit starren Zeiten und wollen unsere Gäste nicht draußen warten lassen." Im Eingangsbereich werden sie freundlich von den ersten primetec-Mitarbeitern begrüßt, ihnen wird die Garderobe gezeigt und Fragen werden beantwortet. „Im Empfangsbereich setze ich immer besonders aufgeschlossene Kollegen ein, damit die Gäste offen willkommen geheißen werden", erklärt Mohamed. Er plant, auf welchen Positionen die 17 eingesetzten primetec-Mitarbeiter heute arbeiten sollen und erläuterte es bereits vorab bei der Dienstbesprechung.

Stolperfallen, Poppfolie und explosive Flüssigkeiten

primetec weist darauf hin, dass die Treppenstufen abgebaut wurden.Dabei wies Mohamed auch noch mal auf alle Besonderheiten hin, die bei diesem Termin berücksichtigt werden müssen: Für die neue Ausstellung sei in der Kestner Gesellschaft umgebaut worden, sagt er. „Normalerweise sind zwischen der Ausstellungshalle und dem Foyer in jedem Durchgang auch Treppenstufen, sodass man darüber in den anderen Raum gelangt. Zur aktuellen Ausstellung gehört nun aber ein weißer Vorhang, der an einem Durchgang mit Tape befestigt ist. Dort wurden die Stufen abgebaut", erklärt er, „hier muss nun ein primetec-Mitarbeiter die Gäste darauf hinweisen, dass sie hier heute nicht durchgehen können." Einige Meter weiter in der Ausstellungshalle sind einige Kunstwerke auf dem Boden ausgestellt. Hier passt ein primetec-Mitarbeiter auf, dass niemand aus Versehen darüber stolpert.

Die Ausstellung darf zum Teil mit dem Roller erkundet werden.Und auch im oberen Ausstellungsbereich gibt es etwas zu beachten: Dort sind explosive Flüssigkeiten Teil eines Ausstellungsstücks. Auch hier sorgen primetec-Mitarbeiter für Sicherheit. Ebenso gibt es einen Bereich in der Halle, auf dem Poppfolie verlegt ist und der mit einem Roller befahren werden darf – auch dies wird von primetec beaufsichtigt. So können sich die Veranstalter ganz auf das konzentrieren, was ihnen am Herzen liegt: Dass die Ausstellung zum Erfolg wird und sich die Gäste amüsieren – und das ist gelungen. Auch Mohamed zieht am Ende des Abends ein positives Fazit: „Meine Kollegen haben einen sehr guten Job gemacht und alles hat gut geklappt."

Übrigens: Auch den Reinigungsdienst bei dieser Veranstaltung hat ein Team von primetec übernommen – mehr zum Portfolio von primetec in dem Bereich erfahren Sie hier.