Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis zu gewährleisten. Wir protokollieren natürlich streng anonymisiert Ihr Nutzerverhalten, um für Besucher wichtige Themen zu identifizieren und eventuell auftretende Funktionsfehler zu entdecken. Weitere Informationen und die Widerspruchsoption zum Tracking finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK
News

Mehr als Kochen: primetec unterstützt soziales Projekt

Ein hochwertiger Bildband mit Rezepten ist das Ergebnis des Projektes „Mehr als Kochen", das bis Dezember 2016 in der Flüchtlingsunterkunft der Johanniter in Wunstorf lief. Die primetec GmbH unterstützte die ausschließlich an Frauen gerichtete Integrationsinitiative von Ruth Hartmann, Integrationsmanagerin der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. und Petra Schulze-Ganseforth, Inhaberin des Beratungsunternehmens Strategy & Marketing Institute GmbH, die auch die Idee zu diesem Projekt und das Konzept entwickelt hat. 

„Gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen gehört ausdrücklich zu unserer Leitlinie", sagt Dietmar Götze, Geschäftsführer des hannoverschen Dienstleisters für Sicherheit und Sauberkeit. Allein mit der Formulierung dieses Selbstverständnisses gibt sich das private Sicherheitsunternehmen jedoch nicht zufrieden. „Die Frage, ob wir das Projekt unterstützen würden, haben wir daher gern bejaht." Denn dank ihrer Tätigkeiten in Flüchtlingsunterkünften wissen die primetec-Mitarbeiter genau, wie wichtig die Integration der Menschen aus unterschiedlichen Herkunftsländern in den deutschen Alltag ist.

Bei dem Projekt „Mehr als Kochen" trafen sich neun geflüchtete syrische Frauen mit ihren Kindern und ehrenamtlichen Mitarbeitern fünf Monate lang alle zwei Wochen zum gemeinsamen Kochen von traditionellen Familienrezepten und zum Austausch über die eigene Flüchtlingsgeschichte und die Wünsche und Träume für die Zukunft. Auf 92 Seiten sind die Geschichten zum Nachlesen und 30 Rezepte für Vorspeisen, Hauptgerichte, Beilagen und Desserts zum Nachkochen zusammen gefasst. Das zweisprachige Buch konnte unter anderem dank der engagierten Unterstützung der primetec GmbH gedruckt werden.

Wer Interesse am Rezeptbuch hat, kann sich gerne melden bei: michel@primetec.de